icon phone

Exkursionen

Exkursionen

Biologie-Kurse am Heiligen Meer Der Biologie-Leistungskurs der Q1 verbringt im Herbst einige Tage am Heiligen Meer. Hier erkunden die Schülerinnen und Schüler die Heidelandschaft, führen...

Presse Echo

Presse Echo

Folgende Artikel sind in der Lokalpresse erschienen: 2017   Direkter Draht zu den Azubis Pianer werden zu DFB-Coaches ausgebildet Pius-Schüler besuchen die FH Müster "Berufe-Dating" am...

Pius Briefe

Pius Briefe

Im Dezember 2013 erschien der Pius-Brief in der 28. Ausgabe, er leitet durch die wichtigsten Aspekte unseres Schullebens im vergangenen Kalenderjahr.   Pius Brief 2013 Pius Brief 2012 Pius...

  • Exkursionen

    Biologie-Kurse am Heiligen Meer

    Der Biologie-Leistungskurs ...

  • Presse Echo

    Folgende Artikel sind in der Lokalpresse erschienen:

    2017

     

  • Pius Briefe

    Im Dezember 2013 erschien der Pius-Brief in der 28. Ausgabe, er leitet ...

 coe20deckel1

Eine spannende Aktion gegen Kinderlähmung hat sich die Klasse 7a einfallen lassen. Manuela Reher von der AZ hat uns freundlicherweise gestattet, ihren Bericht aus der Lokalzeitung auch auf unserer Homepage zu veröffentlichen:

Coesfeld. Was haben Deckel von Plastikflaschen mit der Bekämpfung von Kinderlähmung zu tun? Auf den ersten Blick erstmal gar nichts. Das dachten sich auch die Mitschüler von Annika aus der Klasse 7a des Pius-Gymnasiums, als sie die Idee einbrachte, Deckel von Plastikflaschen zu sammeln.
Hintergrund ist das ökologische Jahr an der Schule gewesen, in dem sich alle Schulklassen überlegt haben, Projekte zum Schutze der Umwelt durchzuführen. Annika hatte darüber nachgedacht, wie aus den gesammelten Plastikdeckeln im Recycling-Verfahren wieder neue gemacht werden können.
Auf diese Weise sei sie im Internet auf das Projekt „Deckel gegen Polio“ gestoßen. Binnen kurzer Zeit haben sie und ihre Klassenkameraden der 7a zahlreiche Verschlüsse von Einweg- und Pfandflaschen gesammelt. Wichtig war, dass ausschließlich Kunststoffdeckel (mit einem maximalen Durchmesser) von Getränkeflaschen und -kartons gesammelt wurden.
Ihre Aktion hat der Klasse unter Leitung von Katrin Pree den dritten Platz bei der Prämierung der Projekte zum ökologischen Jahr eingebracht. „Darüber haben wir uns sehr gefreut“, sagt Annika. Aber auch nach dem Abschluss des ökologischen Jahrs möchten die Siebtklässler weiter sammeln.
Die Idee hinter dem Deckel-Projekt ist einfach. Durch die Sammlung von Kunststoffdeckeln aus hochwertigen Kunststoffen (HDPE und PP) und mit dem anschließenden Verkaufserlös werden gemeinnützige sowie mildtätige Projekte unterstützt, wie der Verein „Deckel drauf“ mit Sitz in Nürnberg mitteilt. Im ersten Schritt wird das Programm „End Polio Now“ mit dem weltweiten Vorhaben unterstützt, dass kein Kind mehr an Kinderlähmung erkranken soll oder anders ausgedrückt, die weltweite Ausrottung von Polio.
Die Klasse 7a möchte erreichen, dass bald alle Schüler am Pius-Gymnasium Deckel sammeln. Zurzeit werde aber noch überlegt, wie das organisiert werden könne, so Klassenlehrerin Katrin Pree. Es gehe darum, eine Sammelstelle einzurichten, denn die nächste liegt in Borken. Und wenn man immer mit dem Auto dorthin fahren müsse, sei dies vor dem ökologischen Hintergrund nicht vertretbar.
Die Schüler der Klasse 7a freuen sich aber zunächst einmal, dass sie mit ihrem Projekt einen Beitrag zum Schutz der Umwelt und damit des Klimas und zusätzlich vielleicht zur Ausrottung der Kinderlähmung leisten können.