icon phone

Exkursionen

Exkursionen

Biologie-Kurse am Heiligen Meer Der Biologie-Leistungskurs der Q1 verbringt im Herbst einige Tage am Heiligen Meer. Hier erkunden die Schülerinnen und Schüler die Heidelandschaft, führen...

Presse Echo

Presse Echo

Folgende Artikel sind in der Lokalpresse erschienen: 2017   Direkter Draht zu den Azubis Pianer werden zu DFB-Coaches ausgebildet Pius-Schüler besuchen die FH Müster "Berufe-Dating" am...

Pius Briefe

Pius Briefe

Im Dezember 2013 erschien der Pius-Brief in der 28. Ausgabe, er leitet durch die wichtigsten Aspekte unseres Schullebens im vergangenen Kalenderjahr.   Pius Brief 2013 Pius Brief 2012 Pius...

  • Exkursionen

    Biologie-Kurse am Heiligen Meer

    Der Biologie-Leistungskurs ...

  • Presse Echo

    Folgende Artikel sind in der Lokalpresse erschienen:

    2017

     

  • Pius Briefe

    Im Dezember 2013 erschien der Pius-Brief in der 28. Ausgabe, er leitet ...

Siegerinnen WK3

Zum ersten Mal wird das St.-Pius-Gymnasium mit gleich zwei Mannschaften zu den Schulmannschafts-Finals im Tischtennis nach Düsseldorf reisen. Am 22. Januar messen sich die talentierten Coesfelder und Billerbecker Mädchen mit den besten Spielerinnen aus ganz Nordrhein-Westfalen.

Nach Siegen bei den Kreismeisterschaften und den Regierungsbezirksmeisterschaften für die älteren Mädchen der Wettkampfklasse II (Jahrgänge 2001 bis 2004) wollten nun auch die Mädchen der WK III in Recklinghausen-Suderwich nachziehen und das Ticket für die NRW-Finals buchen. Und das taten sie am Ende sogar problemlos: Mit 9:0 fegten die Pius-Schülerinnen der Geburtsjahrgänge 2004 und 2005 ihre Kontrahentinnen von der Martin-Luther-King-Gesamtschule Marl regelrecht von der Platte. Dabei ließen Lea Laukamp, Henrike Fehmer, Helene Volmer, Vivien Walde, Emma Vogt und Nicola Schlüter den Spielerinnen aus Marl nicht einen einzigen Satz. Die Schülerinnen der 7. und 8. Klasse des Pius freuen sich nach diesem Sieg auf das NRW-Finale in Düsseldorf. „Dort darf man aber nicht zu viel erwarten. Die Konkurrenz ist enorm gut“, weiß der betreuende Sportlehrer Mario Böckmann. „Alle Mädchen haben mit der Teilnahme in Düsseldorf schon eine Menge geleistet und können darauf stolz sein.“, ordnete er das bisherige Ergebnis ein. Aber, möglich ist alles: Im vergangenen Jahr war das St.-Pius-Gymnasium mit einem zweiten Platz dort schon enorm erfolgreich.