icon phone

Soziales Handeln

Soziales Handeln

Engagement für und mit anderen Menschen Soziales Engagement liegt uns als Bischöfliches Gymnasium besonders am Herzen. Neben dem fairen Umgang miteinander bestärken wir unsere Schülerinnen und...

Projektkurse

Projektkurse

Wertvolle Zusatzqualifikationen für den Berufsstart Für einen optimalen Start in das spätere Studium und Berufsleben bietet das St.-Pius-Gymnasium interessante Projektkurse an: Von...

Kultur

Kultur

Eigene Talente vor Publikum austesten Im Bereich Kultur bietet das St.-Pius-Gymnasium ein vielfältiges und abwechslungsreiches Angebot. Neben Kulturabenden, bei denen Schüler selbst geschriebene...

  • Soziales Handeln

    Engagement für und mit anderen Menschen

    Soziales Engagement ...

  • Projektkurse

    Wertvolle Zusatzqualifikationen für den Berufsstart

    Für ...

  • Kultur

    Eigene Talente vor Publikum austesten

    Im Bereich Kultur bietet ...

Dieser Kurs dient der Vorbereitung auf die „Zusatzqualifikation berufsorientierte Fremdsprache für Schülerinnen und Schüler allgemeinbildender Schulen (IHK)“. Die Sprachprüfung wurde in Zusammenarbeit mit Verantwortlichen aus Wirtschaft und Schule entwickelt, um Schülerinnen und Schülern den Übergang von der Schule in den Beruf zu erleichtern.

Für Mitarbeiter in der Wirtschaft ist es typisch, dass sie berufliche Handlungssituationen oder auch Geschäftsprozesse sprachlich mehr oder weniger selbständig steuern und gestalten können (müssen). Sie stellen in der Fremdsprache Anfragen, bieten Leistungen an, reagierenauf Einwände und Missverständnisse, treffen Vereinbarungen, sie telefonieren, schreiben Vermerke, verfassen schriftliche Kurzberichte und halten Kurzpräsentationen.

Schüler sind jedoch auch nach dem Abitur im Wirtschaftsleben häufig nicht in dem Maße in der Fremdsprache handlungsfähig, wie dies in den globalisierten Märkten der Unternehmen aus Nord-Westfalen wünschenswert wäre.

Zusätzliche Qualifikation fällt positiv auf Das St.-Pius-Gymnasium bietet interessierten Schülerinnen und Schülern der Sek. II deshalb die Vorbereitung auf die IHK-Sprachprüfung „Zusatzqualifikation berufsorientierte Fremdsprache für Schülerinnen und Schüler allgemeinbildender Schulen“ an. Die IHK hat die Prüfung in Zusammenarbeit mit Verantwortlichen aus Wirtschaft und Schule entwickelt und bietet sie als Ergänzung zu den Zeugnissen der allgemeinbildenden Schulen an, um Schülerinnen und Schülern den Einstieg ins Berufsleben zu erleichtern. Schüler, die zusätzliche Qualifikationen aus Eigeninitiative erwerben und so zeigen, dass sie sich auf die Erfordernisse des Wirtschaftslebens einlassen, fallen Unternehmen bei ihrer Bewerbung und im Arbeitsverhalten positiv auf.

IHK-Prüfungszeugnis zunehmend gefragt

Die wichtigste standardisierte Grundlage ist das Common European Framework of Reference for Language Learning and Teaching (CEF) des Europarates. Die berufsorientierte Fremdsprachenqualifikation der IHK wird am St.-Pius-Gymnasium für die Oberstufe angeboten (Niveaustufe B2 des CEF). Für die Schüler sind die folgenden berufsbezogenen Handlungssituationen relevant: Bewerbungsgespräch, Anfrage zu Angeboten und Dienstleistungen, Telefonate und schriftliche Anträge, Beschwerden, Gesprächsvermerke, Kurzberichte, Gespräche über Alltagssituationen und Kurzpräsentationen. Der Prüfungsausschuss besteht zu zwei Dritteln aus Betriebsvertretern und zu einem Drittel aus Schulvertretern. Diese entscheiden gemeinsam über Aufgabenstellungen und Bewertungen.

Die Resonanz der Unternehmen ist sehr positiv: Viele legen bei der Einstellung junger Menschen zunehmend Wert auf das Prüfungszeugnis der IHK.

Ansprechpartner: Birgitta Siepelmeyer und Karin Ubrig