Interview zum Tag der offenen Schule und den Anmeldungen

 

Im Januar findet am St.-Pius-Gymnasium ein Tag der offenen Schule statt. Anlass genug für unsere Schüler-Reporter Max, Christine, Johanna und Frederike, Unterstufen-Koordinatorin Andrea Göppert die wichtigsten Fragen rund um diesen ereignisreichen Tag und rund um das Thema "Anmeldungen" zu stellen.

 

Schüler-Reporter Max:Was erwartet die Besucher am Tag der offenen Tür?

 

Andrea Göppert: Wir bereiten ein buntes Programm vor. Zu den Angeboten zählen natürlich Führungen durch das Schulgebäude, die ab 10 Uhr im Aula-Foyer starten. Wer mag, kann an einem Schnupperunterricht teilnehmen. Es gibt aber auch viele Präsentationen und Aktionen aus dem Schulleben: Trickfilme, Sport, Musik von unserem PhilharmonIUS-Orchester und dem Ensemble PiusSounds, AGs, Mitmachaktionen in den Naturwissenschaften und beim Fach Kunst, Info-Stände der einzelnen Fächer, Aktionen der Naturschutzjugend und Informationen zu den Sternstunden.

 

Schüler-Reporterin Christine:Durch welche Besonderheiten zeichnet das St.-Pius-Gymnasium sich aus Ihrer Sicht besonders aus?

 

Andrea Göppert: Da gibt es eine Menge. Besonders möchte ich auf zwei Punkte hinweisen: Als erstes auf die Sternstunden als individuelle Lernzeiten für das eigenverantwortliche, individuelle Lernen. Als zweites auf das Fach „Verantwortung“. Hier erlernen Schülerinnen und Schüler soziale Kompetenzen, Selbstvertrauen, Lösungen in Konfliktsituationen zu finden und Kontakte zu Mitschülern aufzubauen und zu pflegen. „Verantwortung“ heißt also, Verantwortung für sich selbst und das eigene Lernen zu übernehmen, aber auch für die anderen Mitglieder unserer Schulgemeinschaft. Als christlich geprägte Schule stellen wir dies in den Mittelpunkt. In diesem Zusammenhang möchte ich auch auf unsere Schulseelsorge hinweisen.

 

Darüber hinaus ist unsere Schule technisch hochmodern und gut ausgestattet. Alle Klassenräume der Sekundarstufe I und die Fachräume verfügen über interaktive, digitale Tafeln mit Internetzugang. Über die Online-Lernplattform „Schulbistum“ können außerdem Aufgaben, Präsentationen, wichtige Termine und Mitteilungen, aber auch Hausaufgaben unkompliziert gespeichert und ausgetauscht werden. Dies hilft zum Beispiel bei der Vorbereitung von Projektpräsentationen in Gruppenarbeit. In unserem Lern- und Informationszentrum (LIZ) stehen viele weitere PC- und Laptop-Arbeitsplätze zur Verfügung und natürlich auch eine umfangreiche Bibliothek.

 

Als Schulgemeinschaft arbeiten wir daran, dass jede Schülerin und jeder Schüler bei uns sagen kann: „Am Pius stehen mir im Rahmen meiner Begabung und Fähigkeiten, meiner Stärken und meiner Schwächen alle Wege offen, hier bin ich geborgen, hier bin ich frei, hier macht Schule Spaß.“

 

Schüler-Reporterin Frederike: Was müssen Eltern zu den Anmeldungen mitbringen?

 

Andrea Göppert: Bei der Anmeldung benötigen wir das letzte Zeugnis, also das Halbjahreszeugnis der 4. Klasse, die Grundschulempfehlung, die Geburts- und die Taufurkunde sowie das Anmeldeformular. Das Anmeldeformular kann vor Ort bei der Anmeldung ausgefüllt werden. Wer möchte, kann es aber bereits jetzt von unserer Homepage herunterladen.

 

Schüler-Reporterin Christine:Wie läuft die Anmeldung ab?

 

Andrea Göppert: Die Anmeldeunterlagen werden im Sekretariat abgegeben. Danach findet ein kurzes Gespräch mit dem Schulleiter, Herrn Dr. Just, oder mit mir statt. Bei dem Gespräch geht es uns darum, ein erstes Kennenlernen zu ermöglichen. Dabei geht es nicht nur um schulische Belange, sondern wir interessieren uns für das Kind, seine Familie und seine Interessen, Hobbies und Wünsche. Natürlich haben die Kinder und Eltern die Möglichkeit, Fragen an uns zu richten. Eltern können bereits vorab einen persönlichen Anmeldetermin vereinbaren. Dies ist einfach unter der Telefonnummer 02541/94590 in der Zeit von Montag bis Freitag 7:30 – 14:00 Uhr möglich. Bei weiteren Fragen im Vorfeld wenden Sie sich gerne an den Schulleiter, Herrn Dr. Norbert Just, oder an mich als Unterstufenkoordinatorin.