Fit werden für Studium und Beruf

Das Pius nimmt seit dem Schuljahr 2015/16 an der Landesinitiative „Kein Abschluss ohne Anschluss“ teil. Das neue Übergangssystem Schule-Beruf in NRW unterstützt die Schülerinnen und Schüler frühzeitig bei der Berufs- und Studienorientierung, der Berufswahl und beim Eintritt in Ausbildung oder Studium. Ziel ist es, allen jungen Menschen nach der Schule möglichst rasch eine Anschlussperspektive für Berufsausbildung oder Studium zu eröffnen und durch ein effektives, kommunal koordiniertes Gesamtsystem unnötige Warteschleifen zu vermeiden. Jugendliche und ihre Eltern werden in Nordrhein-Westfalen auf dem Weg in die Berufswelt nachhaltig unterstützt.

Ab Klasse 8 erhalten alle Schülerinnen und Schüler eine verbindliche, systematische und geschlechtersensible Berufs- und Studienorientierung mit regelmäßigen Praxisphasen. Ergänzend zum Unterricht werden Berufsfelderkundungen und Praktika ermöglicht, um betriebliche Wirklichkeit zu erfahren und verschiedene Berufsfelder kennenzulernen.

Außerderm bietet eine Beratungskraft von der Agentur für Arbeit Schulsprechstunden an. Unsere Kooperationspartner sowie Ehemalige und Eltern geben regelmäßig in Vorträgen einen praxisnahen Einblick in die Arbeits- bzw. Studienwelt. 
 

Kooperationspartner

Wir kooperieren im Rahmen des Projektes „Partnerschaft Schule und Betrieb“ der Industrie- und Handelskammer (IHK) Nord Westfalen mit unterschiedlichen Betrieben und Institutionen vor Ort. Ziel dieser Kooperationen ist die Öffnung der Schule nach außen und die Heranführung der Schülerinnen und Schüler an unterschiedliche Berufsbilder.

Interessante Internetadressen und Kontakte für die eigene Recherche

  • Unter der Rubrik "Schule, Ausbildung und Studium" finden Jugendliche ein kostenloses und eignungsdiagnostisch fundiertes Erkundungstool (Check-U). Es hilft dabei, Berufe zu finden, die zu den eigenen Interessen und Fähigkeiten passen. 
     
  • Ausführliche Informationen zu über 3.000 einzelnen Berufen bietet www.berufenet.arbeitsagentur.de oder das Filmportal www.berufe.tv
     
  • Die App AzubiWelt, die in den gängigen App-Stores kostenlos verfügbar ist, vereint verschiedene Angebote der Arbeitsagentur und ermöglicht darüber hinaus die komfortable und personalisierte Suche nach freien Ausbildungsstellen direkt am Smartphone.
     
  • Die Seite www.dasbringtmichweiter.de/typischich gibt Jugendlichen Ideen und Anregungen, wie sie den Beruf finden können, der am besten passt.
     
  • Schülerinnen und Schüler, die eine Berufsausbildung anstreben, finden im Portal www.planet-beruf.de viele Reportagen, Interviews und Geschichten sowie umfangreiches Material rund um die Themen Ausbildungssuche, Bewerbung und Berufswahl.
     
  • Schüler und Schülerinnen, die ein Studium überlegen, finden viele aktuelle Reportagen, Interviews und Informationen auf www.abi.de sowie auf www.studienwahl.de. Weitere Informationen und Hilfsmittel finden sich unter der Rubrik "Studiensuche" oder bei www.studienwahl.de.
     
  • Auf der Seite https://www.studieren-in-deutschland.org/fernstudium/ findet ihr interessante und informative Beiträge für Studenten und Studieninteressierte für ein Fernstudium. Ein solches erscheint momentan durchaus praktisch, da man dabei weitgehend vom Studienort unabhängig ist und von zu Hause aus lernen kann.
     
  • Wenn man eine Beratung mit einem Berufsberater vereinbaren möchte, um die beruflichen Ideen und Pläne zu besprechen, gibt es verschiedene Wege, den Kontakt aufzunehmen:
    • Anmeldung für eine Beratung über die kostenlose telefonische Hotline
      (Mo-Fr. 8.00 - 18.00 Uhr): Rufnummer: 0800-4-555500
    • Anmeldung für eine Beratung per Kontaktformular
    • Anmeldung für ein Beratungsanliegen über den/die Studien- und Berufswahlorientierungs-Lehrer
Ansprechpartner

Mario Böckmann

E-Mail

Interessen & Stärken erkennen

  • Klasse 8: u. a. Potenzialanalyse als Auftakt für eine systematische Berufs- und Studienorientierung & praktische Berufsfelderkundungstage
  • Klasse 9: u. a. Besuch beim Berufsinformationszentrum (BIZ) der Agentur für Arbeit, Besuch der Ausbildungsbotschafter
  • EF: u. a. 14-tägiges Betriebspraktikum
  • Jahrgangsstufe Q1: u. a. Studien- / Berufseignungstest des Geva-Instituts; Besuch des Hochschultages der Universität Münster

Kooperationspartner

  • Coesfelder Bündnis für Erziehung
  • Ernsting’s Family GmbH & Co. KG
  • J. W. Ostendorf GmbH & Co. KG
  • Kolping-Bildungsstätte Coesfeld
  • Kommunikationsagentur Meuter und Team GmbH in Gescher
  • MExLab ExperiMINTe / Universität Münster
  • Seminar für Didaktik des Sachunterrichts der Universität Münster in Zusammenarbeit mit der Universität Basel und der Deutschen Telekom Stiftung
  • Sozialdienst Katholischer Frauen (SKF)
  • ICBF (Internationales Zentrum für Begabungsforschung)